ICH-Stärkung

ICH-Stärkung ist ein Beitrag zum Schutz von Mädchen und Jungen, von dem sie in vielfältigen Situationen profitieren können; denn, sich selbst zu behaupten ist in allen Lebensbereichen von großer Bedeutung. Je umfassender Mädchen und Jungen es lernen ihre persönlichen Grenzen wahrnehmen und setzen zu dürfen, desto eher wird es ihnen möglich sein sich selbst zu schützen, sich Hilfe zu holen und über unangenehme Erfahrungen zu sprechen.

ICH-Stärkung ist hilfreich für den alltäglichen Umgang mit Freundinnen und Freunden, den schulischen und den häuslichen Bereich und leistet einen großen Beitrag zum Schutz vor sexueller Gewalt.

In den Trainingseinheiten sollen die Kinder auf spielerischem Wege mit der „ICH-Stärkung“ vertraut gemacht werden. Sie sollen lernen selber Grenzen zu setzen und NEIN zu sagen, wenn sie in eine unangenehme Situation geraten. Für Kinder ist es wichtig, sich ihrer Gefühle und ihres Körpers bewusst zu werden und zu erkennen, was sie mögen und was sie nicht mögen. Wir Erwachsene müssen die Kinder zum „Nein“-sagen ermutigen. 

Ziel ist es, die Kinder durch gezielte Übungen für alle Erscheinungsformen von Gewalt zu sensibilisieren. Sie sollen sicherer gemacht werden in der Wahrnehmung von Gefühlen und der Einschätzung von fragwürdigen oder bedrohlichen Situationen.